Youtube und GEMA – Abkommen gilt auch für embedded Videos

Lange hab ich im Netz nach Informationen gesucht, ob das Abkommen zwischen GEMA und Youtube denn auch für Youtube-Videos gilt, die auf anderen Seiten eingebunden (embedded) werden. Weder auf der Seite der GEMA, noch auf der Youtube-Seite sind dazu irgendwelche Informationen zu finden. Hingegen gibt es viele User, die das Thema ebenfalls interessiert. Nach diversen erfolglosen Anfragen bei der GEMA und bei Youtube, hab ich nun endlich eine schrifltiche aussagekräftige Antwort von GEMA-Fachreferentin Gaby Schilcher bekommen:

Sehr geehrter Herr Bauer,

vielen Dank für Ihren Anruf und Ihr Interesse an der Arbeit der GEMA.

Wie schon telefonisch besprochen, ist bei bei der Beurteilung der Frage, ob eine Verlinkung auf eine fremde Website erfolgt oder der Clip als eigener Inhalt zu gelten hat, entscheidend, dass der Endnutzer die Verlinkung auf ein fremdes Angebot eindeutig erkennen kann. Ist dies nicht erkennbar, muss der Website-Betreiber die Nutzungen auf seiner Website eigenständig lizenzieren. In Ihrem Beispiel heißt dies, sie müssen die Musiknutzung durch die Videos nicht bei der GEMA lizenzieren, da offensichtlich auf YouTube verwiesen wird und hier ein Vertrag besteht.

Beim Beispiel ging es um eine Einbindung eines Videos der Gruppe Parov Stelar auf www.einlebeninerding.de .

…. endlich mal eine positive Antwort. Eins bleibt aber weiterhin offen: Die Frage der Nutzungsrechte und dann gibt es ja noch GVL ……

Ein Kommentar zu Youtube und GEMA – Abkommen gilt auch für embedded Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Humboldtstrasse 18
81543 München
Tel.: 089 385 909 46
sykpeID: martinbauer1975
mail@bauer-martin.net